Vielen Dank!

Die SVP Muttenz bedankt sich bei all Ihren Wählerinnen und Wählern ganz herzlich.

Die Wahlen hinterlassen aus Sicht der SVP Muttenz einen sehr zwiespältigen Eindruck. Während dem wir in der Gemeindekommission wieder fünf Sitze (+ 1) erreichen konnten und mit 23.64 % (+ 4.09 %) zur wählerstärksten Partei geworden sind, wurde unser bisheriger Gemeinderat Dominik Straumann als überzählig leider abgewählt. Es ist dies ein Schock sowohl für die Partei als auch, und im Speziellen, für ihn persönlich. Es fällt sehr schwer, ein solch konträres Resultat zu interpretieren. Fest steht jedoch, dass der Gemeinderat nach diesen Wahlen noch schwächer dastehen wird wie bis anhin.

Vielen scheint noch nicht klar zu sein, wie sich unsere Finanzen in den letzten Jahren entwickelt haben und wohin die Reise weiter gehen wird. CHF 90 Millionen Schulden sind ein Fakt. Dominik Straumann hat sich im letzten Jahr mit grossem Engagement in die Materie eingearbeitet und wollte die Gesundung der Finanzen hauptsächlich mitbestimmen. Dies bleibt ihm nun, mitten im Budgetprozess 2017 sowie der Finanzplanung für die kommenden Jahre, verwehrt. Ab Juli wird das Ganze wieder von vorne beginnen und wir verlieren insgesamt zwei Kalenderjahre in welchen wiederum nichts Konkretes passiert. Erschwerend kommt hinzu, dass auf der Gemeindeverwaltung gleichzeitig auch die Stelle des/der Finanzchefs/–chefin wechselt und es somit auch von dieser Seite aus äusserst schwierig wird für ein im doppelten Sinne neues Team.

Den mit Rekordresultaten gewählten Gemeindekommissionsmitgliedern gratulieren wir ganz herzlich. Markus Brunner, Anita Biedert-Vogt, Björn Fröhlich, Michel Oeschger sowie David Buess wünschen wir viel Erfolg und Genugtuung in ihren Ämtern und Dominik Straumann viel Glück und Erfolg für die kommenden Aufgaben. Vielen Dank für den geleisteten Einsatz!

brunner markus small

Markus Brunner, Präsident SVP Muttenz